Flag Germany  
Flag Great Britain  
Flag France

Umwelt & Energie


Umweltschutz und effizienter Energieeinsatz sind als zentraler Anspruch an das Unternehmen selbstverständlich: verantwortliches Arbeiten für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen. Zeschky ist auch hier immer einen Zug voraus, setzt Maßstäbe und neue Akzente.

In einer Galvanik ist ohnehin fast jede Investition eine Investition in den Umweltschutz. Dabei stellt sich Zeschky den aktuellen Herausforderungen, die beispielsweise neue Richtlinien und Gesetze (REACH, BImSch etc.) mit sich bringen. Nicht zuletzt ist das erfolgreiche Betreiben der Managementsysteme für Umwelt und Energie innerhalb der Zeschky-Gruppe ein Beleg für Agieren mit Weitblick.

Bei Fragen zu den Themen Umweltschutz und Energieleistung steht das Zeschky-Team gerne zur Verfügung.

Ihr zentraler Ansprechpartner

Jan Zeschky
(Managementbeauftragter, Produktsicherheitsbeauftragter)
Tel.: 0 23 35 / 9 65 - 0

Umwelt und Energiepolitik

Immer auf Ballhöhe. Immer einen Zug voraus. Umweltschutz ist alles - alles ist Umweltschutz.


Informationen für Nachbarschaft/Öffentlichkeit


Informationen für die Nachbarschaft und Öffentlichkeit gemäß § 8a der Störfall-Verordnung (12. BImSchV)

Ihre Ansprechpartner

Torsten Jung
(Werkleiter)
Christian Westerbarkey
(Genehmigungsmanagement)
Tel.: 0 23 35 / 9 65 - 1 08 Tel.: 0 23 35 / 9 65 - 180

Notrufnummern

Feuerwehr Polizei
Tel. 112 Tel. 110

Die Zeschky Galvanik GmbH & Co. KG ist ein Dienstleister auf dem Gebiet der Oberflächentechnik und betreibt am Altenhofer Weg 35 in 58300 Wetter mehrere moderne Anlagen zur galvanischen Beschichtung. Dieser Standort der Unternehmensgruppe ist ein Betriebsbereich der unteren Klasse gemäß 12. BImSchV. Diese Tatsache ist seitens der zuständigen Überwachungsbehörde schriftlich bestätigt worden.

Unser Betrieb wird regelmäßig durch die Überwachungsbehörde überprüft. Die Ergebnisse dieser Prüfung werden seitens der Behörde im Internet veröffentlicht.

Das Galvanisieren ist ein elektrochemischer Prozess, welcher dazu dient, Teile aus Grundmaterialien wie z. B. Stahl, Messing, Druckguss, Aluminium oder Kunststoff mit dünnen, metallischen Schichten zu versehen.

Die seit dem 15.03.2017 geltende neue Störfallverordnung verlangt von Betriebsbereichen der unteren Klasse (vormals Grundpflichten) gemäß § 8a der 12. BImSchV in Verbindung mit Anhang 5 der Öffentlichkeit Informationen über die Sicherheitsmaßnahmen und das richtige Verhalten im Fall einer Störung in Sinne der Störfallverordnung zu geben.

Die Störfallverordnung hat dabei das Ziel, Risiken und Gefahren in der Industrie zu erkennen und für die Öffentlichkeit zu verringern sowie die Umwelt und die Nachbarschaft vor Gefahren, die in verfahrenstechnischen Anlagen entstehen können, zu schützen.

Wir informieren Sie hiermit über die Sicherheitsmaßnahmen und das richtige Verhalten bei Störfällen gemäß den Anforderungen der Störfallverordnung. Sollte widererwartend und trotz größter Sorgfalt ein solches Ereignis eintreten, können Sie sich im beigefügten Merkblatt über das richtige Verhalten informieren.

Merkblatt "Verhalten im Störfall" Dieses Dokument enthält Hinweise für das richtige Verhalten im Störfall.




Entwicklung

Z-PROTECTION LogoType
 0 23 35 / 9 65 - 1 05

Zertifikate